Anmeldung

Suchen

"Heißer Badetag" im Schwimmbad Mellrichstadt

2013-1Sonntag, 28.Juli: Auf Einladung von 1. Bürgermeister der Stadt Mellrichstadt, Eberhard Streit konnten die Kinder aus Shitkowitschi einen herrlichen Badenachmittag im Freibad Mellrichstadt verbringen. Besonders das Wellenbad und die Rutsche hatten es den Kindern angetan und brachte viel Freude in die Herzen der immungeschwächten Kinder. Der Dank der Vorstandschaft und des Betreuungsteams gilt aber auch den Bademeistern und dem Kioskbesitzer. Bei Getränken, Eis, Wurst und Pommes konnten die Kinder einen unbeschwerten und unfallfreiem Nachmittag erleben. 

Fazit der ersten gemeinsamen Begegnung nach der Ankunft

2013-3Das erste Fazit nach dem Kennenlernfest der Tschernobylkinder und Betreuer in Wülfershausen/Saale ist überaus positiv. Durchweg alle Gasteltern bescheinigten den Verantwortlichen des Vereins, dass es keine Schwierigkeiten mit den Kindern gibt (unwesentliche Kleinigkeiten ausgenommen)  und viel Spass und Freude seitdem in den Häusern ist. Den Veranstaltern des Kennenlernfestes, Gemeinde Wülfershausen mit Bürgermeister Schön, der DJK Wülfershausen mit ihrem 1.Vors. Hr. Pfister, den Frauen des Ortes, die die Kinder so sehr gut mit Getränken, Pommes, Bratwurst, Kuchen und Kaffe versorgten, der Familie Schön Anton und allen Helfern der lustigen Truppe mit den guten Herzen, den Wülfershäuser "Mittwochtramps" Zu aller Arbeit freut sich unser Kassier auch zusätzlich über je eine Geldspende von der Gemeinde und den Mittwochtramps. Es war ein schäner Nachmittag für Kinder, Gasteltern und Betreuer. Auch das große rote Herz mit dem Willkommen in russischer Sprache wurde von den Gästen freudig registriert.

Die Tschernobylkinder sind da!!

Die ersten Tage der Kindererholung sind vorbei und wir müssen feststellen, dass alle Kinder froh und glücklich in ihren Gastfamilien eingewöhnt sind.. Heute findet das Kennenlernfest um 17.00 Uhr in 97618 Wülfershausen statt.   

Shitkowitschi

Seit der letzten Weltwirtschaftskrise sind die Preise für Lebensmittel, Energie und Kleidung in Weißrussland stark gestiegen. Die Löhne blieben fast gleich. Durch eine Verwaltungsreform sind außerdem viele Stellen gestrichen worden, was die finanzielle Situation vieler Familien noch verschlechtert.

Sponsoren

Wir danken dem Gospelchor "spirit of joy" Hohenroth, der zugunsten unserer Hilfen ein wunderschönes Benefizkonzert in Sandberg gab.